kleines projekt

4 Gedanken zu „kleines projekt

  1. papiertänzerin

    sehr, sehr schön! Für meinen Geschmack genau der richtige Grad an Abstraktion. Und toll, es „work in progress“ zu sehen. Mischt du alle deine Farben mit Pigmenten selbst? Und wie lange hat das Projekt ca. gedauert? Mir fällt es schwer, gleichzeitig an verschiedenen Bildern zu arbeiten, aber bei dir sieht es ganz leicht aus 😉 Ein Ahoi aus Berlin, Ina.

    Antworten
    1. theres13ia Beitragsautor

      Vielen Dank, liebe Ina:-) Ja, ich verwende Pigmente und Acrylbinder und wenn es ganz schnell gehen muss dann greife ich ab und an zu den Fertigfarben. Durch meine Allergie muss ich mich bei den Blautönen einschränken, sehe das aber als Herausforderung;-) Ich arbeite gerne an mehreren Leinwänden parallel, auch bei den größeren Formaten. Dadurch kannst du immer in Bewegung bleiben, man wird lockerer, vielleicht versuchst du es nochmal. Und was die Zeit betrifft, das ist schwierig zu sagen…… Du kennst das sicherlich von deinen Arbeiten, der Prozess beginnt ja schon beim Beobachten, Nachdenken, Fantasieren…….. und ist im Grunde eine Fortsetzung des Weges. Tatsächlich habe ich dann vier oder auch fünf Tage an den Bildern gearbeitet. Bunte Grüße nach Berlin:-)

      Antworten
    1. theres13ia Beitragsautor

      Vielen Dank, liebe Marianne! Hast du bei deinem Blog etwas umgestellt? Ich bekomme die Beiträge nicht mehr per Mail…….hab sie schon vermisst:-)

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.