anti – aging – hölle

antiaginghölleBlog

Vielleicht befindet sich die oder der eine oder andere mitten drin – oder – und – beobachtet das Geschehen, fühlt sich gefangen, irritiert oder auch völlig erhaben über dieses Thema. Viele wollen jung sein, wollen für immer und ewig jung bleiben, der Zeit entfliehen. Es wird versucht, sie auszutricksen, zu manipulieren. der Schein rückt in den Mittelpunkt, die äußere Hülle wird bearbeitet. Es entsteht ein künstliches Produkt, genau genommen ein „fake“, Etikettenschwindel könnte man meinen. So frage ich mich ob es im Inneren auch so jung und dynamisch hergeht…….. Ich spreche von der anti-aging-Hölle. Die Angst vor den Spuren der Zeit hat sich die Industrie zunutze gemacht. Die gute Nachricht: es gibt ein Entrinnen.

In der Auseinandersetzung mit diesem Thema ist obiges Bild entstanden.

In meinem Schaffensprozess ist die Suche nach dem Unverbildeten und Unverstellten ein zentrales Thema. In einer schnellen, lauten, geschäftigen und zunehmend künstlichen Welt versuche ich, einen Blick hinter die glatten Fassaden zu werfen. Ich suche nach einer Ursprünglichkeit, forsche nach dem, was beharrlich verdeckt, verbogen, verzerrt, vertuscht, geglättet wird und schließlich auch nach dem „Warum“.

Fündig werde ich in den Zwischentönen, dem Raum zwischen den Zeilen, den Bereichen hinter den Worten, der Stille, den unbeobachteten Momenten, der Disharmonie, im vermeintlich Nutzlosen, jenseits von Perfektion.

Der Schein verflüchtigt sich – für einen kurzen Augenblick – und zeigt mir wahre Kostbarkeiten……..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.